Mittwoch, 17. November 2010

Watt, wir haben Terrorgefahr?

Dann bleiben wir am besten alle zu Hause. Der Termin solle feststehen. Wer ist denn so naiv zu glauben, dass "sie" es vorher ankündigen? Mögliche Vorschläge: Wir arbeiten nicht mehr. Wir lassen die Räder still stehen. Wir holen vorher unser Geld ab. Wir schaffen uns Vorräte an. Wir meiden öffentliche Plätze. Wir benutzen keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr. Wir meiden Flughäfen. Wir schicken unsere Kinder nicht mehr zur Schule. Wir halten zusammen. Die Sicherheitsbehörden arbeiten auf Hochtouren. Wer ist dann am meisten betroffen?

Terror bedeutet Schrecken zu verbreiten und ein Schreck sind für mich gewisse Mainstreammedien in Verbindung mit Politik, Konzernen und der Lobbybande. Medien, Nachrichtenagenturen plappern alles nach, was ihnen vorgekaut wird. Die Kommentatoren schließen sich ihnen teilweise an. Unhinterfragend. Oder gegen Bezahlung? Das nennt man Wiederkäuer, würde eine Kuh sagen, wenn sie sprechen könnte.

Der Kommentar stammt aus dem Spon. Ich lese ja beim "Feind" mit.
"Was konkret mache ich als Bürger mit einer Terrorwarnung? Soll ich nicht mehr mit dem Zug/Auto fahren, nicht mehr arbeiten/einkaufen gehen? Und wie lange soll ich warten, ob tatsächlich etwas passiert? Irgendwie alles ziemlich unsinnig. Irgendwann, irgendwo wird mal ne Bombe explodieren, da kann ich nur hoffen gerade nicht in der Nähe zu sein und weitermachen. Im letzten Jahr sind übrigens in Deutschland mehr Menschen durch Verkehrsunfälle mit landwirtschaftlichen Maschinen gestorben, als durch Terrorismus. Also Vorsicht, wenn ihr irgendwo einen Traktor seht..."

Angst säen ist Schrecken zu verbreiten. Angst wird gesät, um sich Menschen gefügig zu machen. Einige der Polimanzei (Wortschöpfung meines Jüngsten) sollten ihre Aufgabe neu definieren und überdenken. Meine Kinder hatten sehr großes Vertrauen zu den Freunden und Helfern. Seit den Bildungsstreiks, S21 und Gorleben haben sie keines mehr zu PolizistInnen. Das ist schade.

Ich vermute, eine geringe Prozentzahl der DemonstrantInnen und der PolizistInnen haben sich unkorrekt verhalten. Daraus macht man einen Schuh oder ein Fass auf. Was störend ist "die Polizei" hat... Wie, da war die ganze Polizei unterwegs? "Die Demonstranten" haben...

Die Tage hielt mich ein Polizist an wegen eines eventuellen Radfahrervergehens. Also nee, ich bin korrekt gefahren. Ich hielt die Hände hoch. Ich fragte, ob er sofort seinen Teaser, das Pfefferspray oder seinen Schlagstock einsetzen möchte oder ich ihm einen Grund liefern solle? Möglicherweise hätte er eine Schusswaffe parat? Er schaute ziemlich geschockt. Wir haben eine Weile geredet. Viele PolizistInnen sind überhaupt nicht glücklich über ihre derzeitige Position und ihren Ruf. Ich sagte ihm, dass die Menschen das Vertrauen in die Exekutive verlieren. Ungestraft fuhr ich weiter. Ich hatte ja auch nichts angestellt.

Sollen wir uns an schwer bewaffnete PolizistInnen an Bahnhöfen und Flughäfen gewöhnen? "Zufällig" verlangen Politiker mehr Sicherheitsmaßnahmen. Das Ruhrgebiet ist Terrorziel? Das war es schon bei der Loveparade durch unfähige Verantwortliche. Für die Opfer kann man einen Container bereit stellen und alles hinein werfen. In diesen Kubus wurden die meisten Dinge einfach geworfen. Gehortet. Wie "sensibel".

Der Ruf nach der Vorratsdatenspeicherung wird wieder lauter. Jeder klar denkende Mensch sollte die Einschüchterungstaktik der Politik durchschaut haben. Darunter leiden werden die PolizistInnen, die noch mehr Überstunden schieben müssen. Wir werden zur Denunziation aufgerufen, falls wir verdächtige "ausländische" Personen sichten oder Personen, die eine vornehmlich arabische Sprache sprechen.

Soll es eine Vorbereitung sein, dass es wieder Hausdurchsuchungen gibt, wie in den 70/80ern auf der Suche nach konspirativen subversiven widerspenstigen "Kräften"?

Diese "Warnungen" kommen mit Regelmäßigkeit, um kurz darauf ein neues Überwachungsinstrument zu präsentieren. Nach dem elektronischen Ausweis (der noch nicht flächendeckend ist), muss etwas anderes her, um die flächendeckende Überwachung der BürgerInnen zu gewährleisten.



Soll ich meine Kinder aus der Schule nehmen? In ihren Klassen befinden sich MitschülerInnen verschiedener Herkunft: Ägypten, Italien, Spanien, Portugal, Türkei, Großbritannien, Niederlande, Polen, Kroatien, Afghanistan, China, Thailand. Und Schreck lasse nach, die haben sich sogar mit Deutschen vermischt. Was für eine "Rassenschande". Wer es immer noch nicht verstanden hat: "alle" Muslime sind angeblich potentielle Terroristen.

Mesul Özil muss ab jetzt überwacht werden. Die Medien überschlugen sich bei der WM 2010 über die harmonische "deutsche" Multikultimannschaft. Wenn wir aus allen Sportmannschaften Personen mit verdächtiger Herkunft, verdächtigem Äußerem, einer verdächtigen Sprache entfernen, können die Vereine schließen. Es lebe der Verdacht!

Meinen Kindern muss ich wohl den Umgang mit allen "Fremdländischen" verbieten. Haben Politiker noch alle Tassen im Schrank? Ich kann ihnen gerne ein paar schenken. Im Laufe der Geschichte sind viele Menschen durch die Lande gezogen und haben sich miteinander verknüpft oder "vermischt".

Ab jetzt werden in Schulen besser andere Sprachen verboten. Das könnte verdächtig sein. Sie haben schwarze Haare? Färben Sie sie blond. Sie haben einen Bart? Weg damit, sonst sind Sie ein Taliban. Sie gehen ins Sonnenstudio, um sich zu bräunen? Lassen Sie das bitte sein. Eine gebräunte Hautfarbe könnte Sie verdächtig machen. Sie sprechen mit einem Akzent? Halten Sie besser den Mund.

Sie sprechen einen Dialekt? Das könnte noch klappen. Wer weiss, vielleicht wird das demnächst auch noch verboten, weil es nicht hochdeutsch ist. In dem Falle müssten wir die Hälfte der Politiker entfernen, denen man ihren Dialekt anhört. Akzente sind nicht ausgeschlossen.

Die Ode an die Freude oder das Lied der EU:


Menschen, redet miteinander und füreinander. Der König ist tot. Es lebe der König.

Kommentare:

Daniel hat gesagt…

Ein sehr guter Beitrag!!!
Schön, dass es noch Menschen gibt, die diese perversen Inszenierungen der staatlichen Terror-Clique durchblicken. Free your mind!

Ansorde hat gesagt…

Sehr guter Beitrag,ich sehe es genauso.FUCK THE NWO !