Dienstag, 15. Dezember 2009

Klimawandelursachen: Schwindel oder Wahrheit?

"Klimagipfel in Kopenhagen report-Recherchen zu unbequemen Wahrheiten"

Schauen Sie sich bitte die Videos an, die "Report München" zur Verfügung stellt. Ihnen sollte aber klar sein, dass jeder Skeptiker ein Spinner oder Verschwörungstheoretiker ist. Wir melden aus dem Ruhrgebiet tagsüber derzeit 2 ° und nachts -5°. Es soll noch kälter werden. Der Sommer war mittelprächtig. Die wenigen heißen Tage konnte man zählen. Hhmm, wahrscheinlich sehen wir das nicht "zeitnah" oder "langfristig" genug.

Kommentare:

thom hat gesagt…

Nun, es gilt wie immer, eigene Meinung bilden. Auf beiden Seiten stehen Menschen mit Lobby, welche mit den unabhängigen Wissenschaftlern nicht so gerne zusammenarbeiten. Was man sagen kann, ist, daß wir wohl das Klima beeinflussen, dann hat es aber schon fertig. Bei Modellen und Rechnern gilt: shit in, shit out. Wesentlicher sind doch die Fragen, wie nutzen wir nachhaltig unsere begrenzten Ressourcen und wie verteilen wir die gerecht. Die erste Klimakatastrophe, welche wir wirklich haben werden, dürften die Menschen sein, welche vom aktuellen System wenig partizipieren.

Schwalbe hat gesagt…

Ich vermute, bei den Warnern und den Skeptikern gibt es Über- und Untertreiber. Wahrscheinlich ist die goldene Mitte mal wieder richtig. Mir will das mit dem CO2 nicht in den Kopf. Das sich das Klima immer wieder wandelt, steht außer Frage. Die letzten beiden Sätze kann ich nur unterstreichen. Du schreibst sehr besonnene Kommentare :-). Schönen Tag, mal gucken, was ich jetzt wieder "ausgrabe"