Montag, 24. August 2009

Schulbuchnot in NRW

Lokalzeit Duisburg berichtete: "Am Duisburger Steinbartgymnasium gibt es ein Problem: Die Geschichtsbücher für die neunten und zehnten Klassen sind völlig verschlissen und fallen zum Teil fast auseinander. Noch dazu gibt es nicht genügend Bücher für alle Schüler und Schülerinnen der beiden Jahrgangsstufen. Gerne würde der Schuldirektor neue Bücher bestellen, aber die erscheinen erst im Oktober. Dabei war absehbar, dass es aufgrund der G8-Reform an den Gymnasien einen Engpass geben könnte. Nun will niemand verantwortlich sein." Hier geht es zur Mediathek: Zerschlissene Schulbücher!

Zudem erleben wir jedes Jahr das Gleiche: zu Beginn der Sommerferien bekommen wir Eltern die Liste mit den zu bestellenden Schulbüchern. Andere Schulen machen eine Sammelbestellung und nutzen den Rabatt. Die Buchhändler verdrehen selbstredend die Augen, denn sie wissen, so wie wir, dass die Schulbuchverlage bis zum Beginn des neuen Schuljahres meist nicht in der Lage sind die Bücher rechtzeitig auf den Markt zu bringen. Die Kinder gehen ohne die erforderlichen Bücher zur Schule. Der Unterricht gerät ins Stocken. Die Leidtragenden sind die Schöööler. Die Ferientermine und der Beginn des neuen Schuljahres stehen lange Zeit vorher fest. Das scheinen die Schulbuchverlage nicht zu wissen, bzw. bei Ansprache oder Beschwerde reden sie sich heraus.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

"Die Geschichtsbücher für die neunten und zehnten Klassen sind völlig verschlissen und fallen zum Teil fast auseinander."

Vielleicht ist das eine gute Gelegenheit den Schüler die wahre Geschichte beizubringen, statt die Büchergeschichten. Ich kenne Geschichtslehrer, die auch ohne DIE Bücher lehren können.

"die Schulbuchverlage bis zum Beginn des neuen Schuljahres meist nicht in der Lage sind die Bücher rechtzeitig auf den Markt zu bringen"

Das ist ganz anders als mit der X-Grippe (X ist eine Variable und kann beliebig ersetzt werden, z.B. Kaimanen-Grippe), es gibt schon die Impfung bevor die Grippe kommt, sogar für 64 millionen Deutschen.

Zu Schweinegrippe, der Oberrabbiner von Jerusalem hat die Schweinegrippe für nicht koscher erklärt, deswegen gibt es keine Schweinegrippe, sie ist nur für die Gojim. (Quelle der Nachricht ist aber unsicher).

Schwalbe hat gesagt…

Ich hatte einen Geschichtslehrer, der bei seinem Antritt in der Klasse sagte: "Die Schulgeschichtsbücher laßt ihr zuhause. Da steht nur Schrott drinnen." Er lieferte uns Infos über die Menschheitsgeschichte, die mein Interesse für Geschichte geweckt haben. Mehr davon. Sein Geschichtsunterricht glich einem spannendem Krimi. Siehe der "Club der toten Dichter" ;-)