Montag, 23. November 2009

"Krisenbewusstseinsbeschleunigungsgesetz"?

"Die Aussichten für den Haushalt 2008 sind hervorragend" vom 19. März 2008, (Angela Merkel (CDU), Bundeskanzlerin, laut einem Sprecher). Wir haben einige Aussagen von Politikern und Experten zur Krise aus 2008 gesammelt und möchten daran erinnern, wie beschwichtigend sie geredet hatten. Nun forderte Frau Merkel von den Deutschen ein größeres Bewusstsein für die Wirtschaftskrise, um den Grund für die zunehmende Staatsverschuldung besser verstehen zu können. Die Schuldenuhr. Die Verschuldung begann vor Jahrzehnten.

Die Koalition denkt über ein Wachstumsbeschleunigungsgesetz nach. Ich bin für ein Krisenbewusstseinsbeschleunigunggesetz für alle. Gut, wollen wir unserer geliebten Bundesregierung die Arbeit erleichtern, auf die Bewusstseinssprünge helfen und konkret werden.

Lesenswert dazu ist: Who are the Architects of Economic Collapse? In dem Artikel wird über Ursachen und Verursacher der US-Finanzkrise berichtet: Wall Street, Banker, Medien, Konzerne, Politiker! Die Architekten oder Ingenieure des Finanzdesasters bestimmen auch die Finanzen zu Obamas Zeiten: Lawrence Summers, Paul Volker, Timothy Geithner, Robert Rubin, Jon Corzine.

Die organisierte Plünderung, die bis jetzt in den sog. "Rettungspaketen" endete, begann in den 90er Jahren. Es kam die Plünderung der DDR , des Ostblocks und der Sowjetunion. 1996 wurde die Schweiz mit der "Chantage" (nach Delamuraz) um knappe 2 Mrd. Sfr. erleichtert. Dann kam das Zwangsgeld für Deutschland (10 Mrd. DM in 2000). 1999 wurde unter Clinton der Glass Steagall Act aufgehoben. Das Spielkasino war eröffnet. Mit immer mehr Hedge-Fonds wurde gepokert. Sie wurden den Menschen als Arbeitsplatzsicherung und als sicher verkauft, mit Absegnung durch unsere Politiker. Bei den Hedge-Fonds sticht der Name Georg Soros ins Auge und Finanzplätze wie Delaware und die Kaimaininseln. Das sind die Steueroasen von USA und GB, die nicht auf der schwarzen Liste landeten.

Wir haben hier noch eine historische Anregung zum Thema Gold/Geld von Ferdinand Lips. Die gleichen Herrschaften, die die Krise verursacht haben, sitzen auch bei uns wieder am Finanzruder. Wer hat denn Herrn Asmussen als Staatssekretär der Finanzen behalten wollen, Frau Merkel?

Als Leiter der Abteilung „Geld und Kredit“ des BMF war Asmussen Mitglied in folgenden Aufsichtsräten: Euler Hermes Kreditversicherungs AG, IKB Deutsche Industriebank AG, Deutsche Postbank AG. Es saß im Lenkungsausschuss des Bankenrettungsfonds SoFFin, im Verwaltungsrat der Finanzaufsichtsbehörde Bafin und im „Wirtschaftsfonds Deutschland“, d.h. er hat sich selbst kontrolliert. Über mögliche deutsche Ursachen der Finanzkrise, hatten wir vor kurzem berichtet.

Leute, die kein Internet haben, können die ganzen Zusammenhänge nicht wissen, weil die Printmedien und das TV selten darüber berichten. Die blau hinterlegten Quellen sind viel zu lesen, aber es lohnt sich zur Bewusstseinsförderung und um die Dimensionen zu begreifen. Zu den Dimensionen gehören unbedingt die Ursachen nebst Verursachern und sinnvolle Änderungen. Börsen und Banken zocken munter weiter. Die Banken brauchen für ihre Bankgeschäfte kaum Steuern zu zahlen. Jetzt habe ich mir und den Lesern mal wieder das Hirn vermanscht.

Danke an "El" für zwei ganz wichtige Links, auf die ich durch ihn aufmerksam wurde.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Dazu passt auch das hier:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,584013,00.html
Zitat:
SPD-Linke wollen Konjunkturprogramm

In der SPD-Fraktion wurden Rufe nach weitergehenden Maßnahmen laut. Zum einen soll eine "Begleitresolution" für das Rettungspaket formuliert werden, die Vorschläge für eine bessere Regulierung der Finanzmärkte enthält. Zum anderen forderten Vertreter des linken Flügels ein Konjunkturprogramm. "Hinter das Rettungspaket gehört ein Doppelpunkt", sagte Parteivize Andrea Nahles vor dem Sitzungssaal. "Wir müssen auch den Arbeitnehmern eine Antwort geben".

Der linke Parteiflügel möchte vermeiden, dass der Eindruck entsteht, der Staat kümmere sich nur um Großbanker. Darüber werde in den nächsten Wochen zu reden sein, kündigte Nahles an. Bereits am Wochenende hatte sie gefordert, die Deutschen müssten "mehr Geld in die Hand bekommen". Die SPD-Haushälter sperren sich jedoch gegen weitere Ausgaben. Das Ziel des ausgeglichenen Haushalts 2011 gelte weiterhin, bekräftigte Haushaltsexperte Carsten Schneider.


Find ich sebst die unverschämteste Passage in einem unglaublichen Vorgang.
Ich meine aber nicht den Verfasser selbstverständlich.

UNd ,ach ja, ein Mitkonstrukteur der Banken Rettung,Steindrück,hat sich einen Aufsichtsratsposten bei Thyssen-Krupp geangelt-oder hat man ihm dem auf dem Tablett serviert?
Peer Steinbrück steigt bei Thyssen-Krupp ein. Das ist kein Zufall.
Die Verbindungen zwischen Dieter Vogel (Früher Thyssen-Krupp jetzt Bertelsmann) und Thyssen-Krupp sind hinglänglich bekannt.
Als Peer Steinbrück Ministerpräsident in NRW war wurde das nordrhein-westfälische Stiftungsrecht im Interesse von Bertelsmann “novelliert”.
Selbst wenn die Finanzwelt zusammenbricht und die Banken durch die Steuerzahler gerettet werden müssen.
Und wenn Bertelsmann ruft kommen alle:

http://www.morgenpost.de/berlin/article896032/Sommerfest_gegen_die_Krisenstimmung.html
Ein paar Wochen bevor die Finanzkrise mit Lehman und bankenrettungsgesetz im deutschland so richtig zuschlug.
Peer Steinbrück war schon immer den Reichen und Superreichen behilflich, ob als Ministerpräsident in Nordrhein Westfalen, wenn es um die Abschaffung der staatlichen Stiftungsaufsicht
ging oder als Finanzminister, wenn gerade einmal 430 Mrd. EURO
für die Rettung der Banken locker gemacht werden mußten.
In diesem Kommentar sind Teile eines Fremdkommentars enthalten,die aufgrund ihrer Bedeutung,weitergeleitet werden!

Anonym hat gesagt…

Da kann man sich nur noch fragen, was passiert hier wirklich? Noch schlimmer ist es, wenn man versucht seinen Mitmenschen von solchen Vorgängen zu berichten. Verschwörungsspinner sind da noch die nettesten Kommentare.

Ach ja....